Mach mit 2017-04-13T13:23:59+00:00

Mach mit!

Moin! Du bist mindestens 18 Jahre alt und interessierst dich für ein Praktikum im Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt? Wir haben eine Infomappe erstellt, in der du alle wichtigen Informationen zu deinen Aufgaben, der Wohnsituation, den Mitarbeitern und natürlich dem Erlebniszentrum findest. Die Mappe kannst du dir HIER als pdf-Datei herunterladen. Ist dein Interesse geweckt? Dein Ansprechpartner bei uns im Team ist Carsten Heldermann, telefonisch zu erreichen unter 04651-8361927 und schicke auf jeden Fall deine Bewerbungsunterlagen per Mail an ihn: heldermann (at) naturgewalten-sylt.de.
Du suchst einen ganz besonderen Einsatzplatz?

Du hast Interesse an Natur- und Umweltthemen und möchtest dich in einer gemeinnützigen Einrichtung engagieren?

Du möchtest während deines Einsatzes etwas bewegen und lässt dich nicht von fehlender Bezahlung und ungewöhnlichen Arbeitszeiten abschrecken?

Dann haben wir etwas für dich:

Das Erlebniszentrum Naturgewalten ist ein gemeinnütziges Kooperationsprojekt der Gemeinde List, dem Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung, der Nationalparkverwaltung Wattenmeer und von allen Natur- und Küstenschutzverbänden der Insel Sylt. Unser Ziel ist es, Besucher für die Vielfalt, Schönheit und Dynamik der Meere und Küsten zu begeistern und die Bedeutung von Naturgewalten erlebbar zu machen.

Es erwartet dich ein junges und jung gebliebenes, aufgeschlossenes und hoch motiviertes Team, das sich auf deine Mitarbeit freut.

Wir suchen ehrenamtliche Mitarbeiter jeden Alters, die sich mit Engagement und Freude aktiv in unserem Team einbringen. Mitmachen kann jede/r der Teamgeist besitzt, Freude am Umgang mit Menschen hat, sich für die Natur und ihre Phänomene begeistert und eine körperliche Fitness mitbringt.

Der Aufgabenbereich erstreckt sich z.B. über die Durchführung von Wattführungen durch unseren Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer über die Mitarbeit im Erlebniszentrum Naturgewalten  bis hin zu administrativen Aufgaben. Du bekommst somit die Möglichkeit vielseitige Einblicke in eine moderne Erlebnisausstellung mit ca. 120.000 Gästen pro Jahr zu bekommen.

Unsere Einsatzmöglichkeiten sind also vielfältig und hängen von deinen Interessen und Fähigkeiten ab. Die Einsatzdauer sollte etwa 8 Wochen betragen oder über einen längeren Zeitraum regelmäßig (z.B. einige Stunden pro Woche) erfolgen. Die Anzahl der Einsatzplätze hängt auch von der Verfügbarkeit einer Unterkunft ab, die wir ab einer Einsatzdauer von 8 Wochen kostenlos zur Verfügung stellen.

Ist dein Interesse geweckt?

Dann melde dich bei:
Carsten Heldermann
heldermann@naturgewalten-sylt.de
Telefon: 04651 83619 27

Für das FÖJ 2016/2017 sind bereits alle Stellen besetzt.

Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) ist ein ökologisches Bildungsjahr, das jungen Menschen die Chance gibt, ein Jahr lang im Umwelt- und Naturschutz mitzuarbeiten und sich zu orientieren. Es richtet sich an alle, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt und das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Der Freundeskreis Erlebniszentrum Naturgewalten e.V. ist zusammen mit dem NABU als Einsatzstelle für das FÖJ in Schleswig Holstein anerkannt. Dieses Jahr steht eine FÖJ- und eine Zivi-FÖJ-Stelle zur Verfügung.

Aufgaben:

  • NABU: Gebietsbetreuung (Rast- und Brutvogelzählungen)
  • Erlebniszentrum: Führungen für Schulklassen und Privatpersonen (Wattführung, Dünenwanderung, Zentrumsführungen)
  • Administrative Aufgaben

Eine genauere Stellenbeschreibung, nähere Informationen zum FÖJ und zur Bewerbung findest du unter www.umweltjahr.de

Marlene MeyerRonja Hallerbach»Moin! Seit dem 1. August 2015 absolvieren Ronja (Bild rechts) und ich hier im Erlebniszentrum Naturgewalten unser Freiwilliges Ökologisches Jahr und verbringen ein unglaubliches Jahr am Wattenmeer. Zu unseren Aufgaben gehören zum Beispiel die Ausstellungsbetreuung, die Einführung und Begleitung von Schulklassen oder das Halten und Betreuen von Vorträgen. Außerdem sind wir viel draußen unterwegs und leiten Wattführungen, Dünen- und Austernwanderungen, zählen regelmäßig die Vögel und fotografieren die Wanderdünen im Lister Dünengebiet. Zum FÖJ gehören zudem noch die Seminare, die wir mit allen anderen Freiwilligen von der Schleswig-Holsteinischen Küste verbringen und dabei viel Neues über Natur und Umwelt in jeglicher Hinsicht lernen und unzählbare tolle und eindrucksvolle Momente erleben.  Dieses FÖJ hier zu machen, war die beste Entscheidung, die Ronja und ich machen konnten – darin sind wir uns einig und werden uns noch lange nach unserem Freiwilligendienst daran erinnern!«
Marlene Meyer und Ronja Hallerbach

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Als Ersatz für den weggefallenen Zivildienst und in Ergänzung zum Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) hat die Bundesregierung seit Sommer 2011 den Bundesfreiwilligendienst eingerichtet. Das Erlebniszentrum Naturgewalten bietet in diesem Rahmen unregelmäßig Stellen an. Jugendliche nach der Schule, vor, im oder nach dem Studium und Erwachsene mit Freizeit können in diesem Rahmen bei uns mitmachen.

Wie lange dauert der BFD?

Die Regeldauer beträgt zwölf oder auch weniger Monate und kann individuell vereinbart werden.

Wie mache ich mit beim Bundesfreiwilligendienst?

Informationen zu Bewerbungen unter www.freiwillig-am–meer.de.

Was mache ich im Rahmen des BFD?

Die Teilnehmer des BFD übernehmen im Erlebniszentrum Naturgewalten die gleichen Aufgaben wie unsere Mitarbeiter im Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ). Der Umfang der Aufgaben hängt dabei von der Einsatzdauer und der Zeit des Einsatzes ab.

Hanno Meyer»Seit über fünf Jahren arbeiten meine Frau Antje und ich ehrenamtlich beim Projekt ›Erlebniszentrum Naturgewalten‹ mit. Vier Mal im Jahr helfen wir einen Monat lang bei Führungen, im Erlebniszentrum, beim Buch- und Bausteinverkauf sowie der Planung und Vorbereitung weiterer Aktivitäten. Je länger unsere Arbeit dauert, desto mehr Gefallen finden wir daran. Das liegt zum Einen an unserem Interesse an der Sache selbst, zum Anderen aber an der ausgezeichneten und harmonischen Teamarbeit. Es macht einfach Spaß, in einer Gruppe mitzuarbeiten, die altersmäßig von 19 bis 69 reicht, und in der alle mit viel Schwung ein großes gemeinsames Ziel verfolgen. So lange wir gebraucht werden und mithelfen können, sind wir gern immer wieder dabei. Und nebenbei: Diese Arbeit hält uns ganz schön in Schwung!«
Hanno Meyer, ehrenamtlicher Mitarbeiter