Kinder- und Jugendprogramm 2016-11-23T07:59:13+00:00

Unser Kinder- und Jugendprogramm

PDF-Datei öffnenSeit Ende März 2010 ergänzt das Kinder- und Jugendprogramm unsere Ausstellung. Zahlreiche neue Ausstellungsstücke und Hörspuren begleiten die jüngeren Besucher auf ihrer Reise durch die drei großen Themenbereiche. Weitere Natur-Highlights für Jugendliche auf Sylt finden Sie hier in Form einer PDF-Datei. Das rund 800.000 € teure Projekt wurde zur Hälfte von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördert.

Kinder- und Jugendprogramm

In unserem Außenbereich – der zum Zentrum gehörende Spielplatz – befinden sich auf 800 Quadratmetern neben Nestschaukel, Kletterbereich mit Wackelbrücke und Turm, ein Matschplatz und Energieräder. Die Zahl unserer kleinen Besucher bestätigt: Unser Zentrum ist um eine weitere Attraktion reicher.

Ob im Schneckenhaus lebender Einsiedlerkrebs, räuberischer Seeskorpion, schlanker Seestichling oder scheue Strandgrundel – das Seetierbecken zeigt in anschaulicher Weise die Vielfältigkeit des Lebensraumes Wattenmeer, das seit 2009 zum Weltnaturerbe zählt. Das Team des Erlebniszentrums zeigt interessierten Besuchern, was sich hier an Flora und Fauna entdecken lässt und wie wichtig es ist, sie nicht in ihrem natürlichen Lebensraum zu stören.

Kinder- und Jugendprogramm
Vorschulkinderexponate

Mit unseren Vorschulkinderexponaten können unsere kleinen Besucher die Ausstellung spielerisch erkunden. Eine kleine orange Krabbe führt die Kinder durch die Themenbereiche. An den Hörstationen gibt es eigens für die Kleinen erstellte Tonspuren, durch die wissenschaftliche Themen kindgerecht verpackt werden.

Speziell von Jugendlichen für Jugendliche: unsere Wissensshows. Themen wie »Schwitzen schwarze Kühe?«, »Warten bis der Fisch kommt«, »Hier ist tierisch Watt los« oder »Stranddisco ohne Strom« werden in den neuen Filmen mit viel Witz und Charme präsentiert.

Unsere Wissensshow
Wissensquiz

An unseren neuen Quizterminals können unsere Besucher ihr Wissen überprüfen. Aber hier gilt: erst in die Ausstellung und dann ran an die Fragen!