Architektur und Energiekonzept

Das Gebäude weist schon durch seine eigenwillige Form auf die thematische Ausrichtung der Ausstellung hin. Drei klar voneinander abgesetzte Baukörper gruppieren sich im Obergeschoss um einen zentralen Raum, von dem Sie zu den drei Themenbereichen gelangen. Durch die Fortführung der blauen Außenfassade in das Innere des Gebäudes wird diese Dreiteilung konsequent fortgesetzt. Die blaue Fassade lässt die Bewegung von Wellen nachvollziehen und symbolisiert die Kraft von Naturgewalten. Ein Kegelstumpf in Orange ragt wie ein Leuchtturm weithin sichtbar über das Gebäude hinaus. Das Zentrum liegt nördlich des großen Parkplatzes am Hafen List im Übergangsbereich von bebauter Fläche zum Naturschutzgebiet.

Die großzügige Verglasung im Erdgeschoss (Foyer, Bistro und Shop) ermöglicht einen fantastischen Blick auf das Meer, atemberaubend ist der Ausblick von der Dachterrasse in alle Himmelsrichtungen.

Im Erlebniszentrum setzen wir auf einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Auf eine Klimaanlage wurde beim Bau deshalb bewusst verzichtet. Die Klimatisierung erfolgt über Zu- und Abströmöffnungen, die über Messfühler gesteuert werden. Die 30 cm dicken Außenwände aus Beton sind zusätzlich gedämmt und liegen deutlich über den Anforderungen der Energiesparverordnung. Fenster wurden mit einer Spezialverglasung ausgestattet. Eine Solaranlage speist Strom ins Netz, eine weitere erzeugt Warmwasser für die Gastronomie. Die Kühlung des Rechnerraumes erfolgt über Erdsonden und einen Wärmetauscher. In der Ausstellung werden überwiegend besonders energiesparende LED-Strahler verwendet.

PDF-Datei öffnenMehr Informationen zu unserem Architektur- und Energiekonzept sowie den Architekten unseres Hauses können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.